Künstlerhaus Metternich in Koblenz zeigt Werke der EVBK-Jahresausstellung 2020/21

Prüm – 30. Oktober 2021. Das Künstlerhaus Metternich in Koblenz zeigt vom 28.11.-19.12.2021 eine Auswahl der Jahresausstellung 2020/21 der „Europäischen Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen“ (EVBK) in Prüm. Etwa 80 Arbeiten von 60 Künstler*innen sind zu sehen: Malerei, Fotografie, Grafik, Skulpturen und Installationen. Zur Ausstellung in Prüm hatte die international besetzte Jury 135 Arbeiten von 85 Künstlerinnen und Künstlern aus Luxemburg, Frankreich, Belgien und Deutschland zugelassen. Die EVBK versteht sich als Forum der Kunstszene in der Großregion Eifel-Ardennen, fördert den grenzüberschreitenden Austausch der Kunstschaffenden und bietet mit der jährlichen Ausstellung Nachwuchs- und etablierten Künstler*innen eine Plattform, und dies zum 63. Mal. Auf Einladung der ARK (Arbeitsgemeinschaft rheinland-pfälzischer Künstler e.V.) und der Stadt Koblenz kann diese Auswahl der Jahresausstellung in Koblenz gezeigt werden.
Höhepunkte der Eröffnung in Prüm ist in jedem Jahr die Verleihung der beiden Kunstpreise. Den renommierten Kaiser-Lothar-Preis erhielt in diesem Jahr Hans-Dieter Ahlert aus Herzogenrath bei Aachen. Er ist in Koblenz mit mehreren Arbeiten, etwa Wandreliefs, Frottagen und Grattagen vertreten. Die Belgierin Floriane Soltysiak erhielt den diesjährigen EVBK-Youngster Award. Sie überzeugte die Jury mit ihren großformatigen Druckvorlagen aus dem Holz abgewrackter Schiffe. Eine der beiden Arbeiten „Les anciennes grandeurs II“ ist auch im Künstlerhaus Metternich zu sehen.

Die Ausstellung wird am Samstag, 27.11.2021, 16.00 Uhr im Künstlerhaus Metternich am Münzplatz von der Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz und den Vorsitzenden der ARK und der EVBK eröffnet. Sie ist donnerstags bis sonntags von 16.00 – 19.00 Uhr geöffnet, und zwar bis 19. Dezember.

Im März/April 2022 sind die Arbeiten noch einmal im Kulturzentrum TUFA in Trier zu sehen.

Der Katalog zur Ausstellung kostet 10 Euro.